Login
Drucken

 

„ Der Spaß an guter Musik soll an so einem Konzertabend natürlich im Vordergrund stehen,“ meint Andreas Dallmann, Leiter des Papenburger Jugendzentrums,  „ aber man kann solch eine Veranstaltung natürlich auch dazu nutzen ein wenig zum Nachdenken anzuregen und auf Vereine und Initiativen wie Amnesty International aufmerksam  machen, die ständig bemüht sind sich für mehr Toleranz einzusetzen,“ so Dallmann weiter.

Auf der Bühne im JUZ präsentiert sich  an diesem Abend  die Papenburger Formation „ Aggressive Freundlichkeit“, die  Combo spielt deutschsprachigen Punk und konnte das Publikum schon mit ihrem Auftritt beim „Rock im Moor“- Festival 2016 überzeugen.

Aus Emden kommen die drei Jungs von „ Floppy Dee“, die ebenfalls beim „Rock im Moor“ 2016 erstmals im Emsland auftraten und seit dem immer häufiger, außerhalb ihrer ostfriesischen Heimat gebucht werden. Ihren Stil bezeichnen sie selbst als Pop Punk; wer die Jungs live gehört hat denkt unwillkürlich an Musikgrößen wie „Green Day“ und  „ Blink 182“.

Der Headliner des Abends ist „Hi!Spencer“ , die aus Osnabrück anreisen und „IndiePunk“ spielen. 2012 haben sich die fünf Freunde entschlossen zu den Musikinstrumenten zu greifen und ihren Vorbildern wie „ Madsen“, „Jupiter Jones“ und „Turbostaat“ nachzueifern. Inzwischen stehen über 100 Konzerte auf der Haben-Seite des Quintetts und mit „ dem Mut zu großer Geste, dem Herz auf der Zunge und Schweiß in den Augen“, wie es in ihrem Pressetext heißt schaffen die Jungs auch erste echte Erfolge. Die Single „Schalt mich ab“ schießt bei Spotify durch die Decke: 100.000 Klicks – Tendenz steigend. Hörproben und weitere Informationen findet man bei Facebook und Youtube.

Am Samstag den 18.02.2017 öffnen sich um 20:00 Uhr die Tore zur Music-Hall des Jugendzentrums. Karten gibt es nur an der Abendkasse für 5 Euro.

„Ich hoffe auf viele Besucher. Zum einen weil wir wieder ein hochkarätiges Musikevent präsentieren, dass man nicht verpassen sollte, zum anderen soll der Reinerlös des Abends „Amnesty International“ zur Verfügung gestellt werden. Also: Vorbeikommen, gute Musik genießen, Spaß haben und noch etwas Gutes tun,“ sagt Dallmann.

Hi!Spencer aus Osnabrück

 

 
Drucken

Die Band Revolverheld steht im Mittelpunkt der aktuellen JUZ-TV-Sendung.

Die Band Revolverheld hat gerade ihre MTV-Unplugged Tour in Lingen beendet und die Papenburger Jugendreporter von JUZ-TV widmen der erfolgreichen Band eine ganze Sendung. Im November trat die Band Revolverheld in der Lingener Emslandarena im Rahmen ihrer MTV Unplugged Tour auf. Über 3000 Besucher wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen und auch die Jugendreporter Deike Terhorst, Nina Albers und Alwin Terhalle waren eingeladen, um mit der Band ein TV-Interview zu führen. Für Deike, Nina und Alwin eine große Ehre, denn bereits vor zwei Jahren hatten die Papenburger ein Gespräch mit den Musikern führen dürfen. „Wir durften sogar Aufnahmen von dem Konzert mit unseren vier Kameras machen und haben den Live-Sound vom Mischpult mit aufgezeichnet“, freut sich Alwin Terhalle.

Inhalt:

Die Band Revolverheld steht im Mittelpunkt der aktuellen JUZ-TV-Sendung.

Inhal

 

01. Anmoderation Studio - 00:01 
02. Speed Dating - 01:06
03. "Das Kann uns keiner nehmen" - Live und Unplugged 06:19
04. Interview Teil 1 - 11:28
05. "Lass uns gehen" - Live und Unplugged - 13:36
06. Interview Teil 2 - 19:26
07. Moderation Ende - 24:03

Die Sondersendung von JUZ-TV, dem TV-Sender aus dem Jugendzentrum Papenburg, beinhaltet ein Speed-Dating mit der Band. Dabei darf die Antwort nur ein Wort ausmachen, was immer wieder zu witzigen Situationen führt. Im regulären Interview über die Unplugged-Tour, erhielt Deike Terhorst viele Einblicke in das Tourleben der Band und welch großer Aufwand hinter der Produktion steht. 34 Städte haben die Musiker Johannes, Niels, Kristoffer und Jacob besucht. Es war die bisher größte Tournee der Band, die 2015 den Echo als 'Beste deutsche Rockband' erhielt und dann von MTV gefragt wurde, ob sie nicht Lust hätten, bei MTV Unplugged aufzutreten. Für Revolverheld eine große Ehre, denn mit ihrer Performance bei MTV Unplugged traten sie in die Fußstapfen ihrer ganz großen Vorbilder, wie z.B. Nirvana, Sting und Eric Clapton.

Die Sendung zeigt die Songs „Das kannn uns keiner nehmen“, sowie „Lass uns gehen“ in voller Länge und bietet dem Zuschauer einen stimmungsvollen Einblick in das Konzert. 

 

 
 
Drucken

Zwölf Monate arbeitet die junge Redaktion des Jugendzentrums Papenburg schon zusammen. Neben den JUZ-TV-Sendungen stehen viele Erfolge und Highlights zu Buche: Gemeinsam feierte die Gruppe mit „Die letzte Nacht“ eine gelungene Kinopremiere, gewann mit dem Kurzfilm die Emslandfilmklappe und produzierte eine Sondersendung über den Film „Bach in Brazil“, die auch als Bonusmaterial auf der offiziellen DVD vertreten ist. Die rund dreißig Mädchen und Jungen der Jugendredaktion sind zahlenmäßig den vorherigen JUZ-TV-Redaktionen zwar weit überlegen, aber zurückgelehnt haben sie sich deswegen nicht: Wie die Jungreporter vor ihnen, haben auch sie viel in ihrem ersten Jahr gelernt und zeigen sich motiviert, produktiv und innovativ.

Im neuen Magazin präsentieren die Jugendlichen 8 neue Beiträge aus Papenburg!


Emsland Filmklappe - 2 Filme aus Papenburg unter den Gewinnern
Leseclub Ulenhus
Poetry Slam - zum ersten Mal in Papenburg
Einweihung Hallenbad
Weltkindertag am Hauptkanal
Leichtathletik - die Sportlerin Ann Kathrin Kuhr
Die Band On Dead Seas aus Leer
Neue JUZ Mädchenarbeit mit Yvonne Gerdes

 

 

Seite 9 von 51

<< Start < Zurück 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Weiter > Ende >>
<< September 2017 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      2  3
  4  910
111617
182324
2530 

JUZ-TV

Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.